Infos für Patienten

Abklärungen und Untersuchungen bezüglich Erkrankungen des Verdauungstraktes (Speiseröhre, Magen, Darm, Leber-, Gallenwege/Gallenblase und Bauchspeicheldrüse) erfolgen in der Regel auf Zuweisung von HausärztInnen oder anderen SpezialärztInnen.

Für ein Darmspiegelung (Koloskopie) als Vorsorgeuntersuchung (ab dem 50. Altersjahr) ist auch eine direkte Anmeldung möglich.

Bringen Sie bitte für eine erste Konsultation oder Untersuchung folgende Unterlagen mit (falls vorhanden):

  • Unterlagen zu Ihrer früheren Krankengeschichte 
  • Zuweisungsschreiben (falls nicht bereits durch ZuweiserIn an uns Übermittelt) 
  • Medikamentenkarte oder aktuelle Medikamente 
  • Allergiepass 
  • Krankenkassen-Ausweis 
  • Röntgenbilder und Vorbefunde (z.B. Labor, Computertomografie etc.) 

Untenstehend finden Sie Informationen zu Magen- und Darmspiegelung sowie die Vorbereitungsschemata für Darmspiegelung (Koloskopie) und Spieglung des unteren Dickdarmabschnittes (Rectosigmoidoskopie).

Vor einer Magenspiegelung sollten Sie für 6 Stunden nichts Essen oder Trinken. Vor einer Ultraschall-Untersuchung sollte Sie vier Stunden nichts Essen oder Trinken und möglichst nicht die Blase vor der Untersuchung entleeren. Ansonsten ist für diese beiden Untersuchungen keine besondere Vorbereitung notwendig.

PDF
Informationen zur Dickdarmspiegelung (Koloskopie) PDF
Information zur Magenspiegelung (Oesophago-Gastro-Duodenoskopie) PDF
Moviprep-Vorbereitung für Koloskopie (Untersuchung am Vormittag) PDF
Moviprep Vorbereitung für Koloskopie (Untersuchung am Nachmittag) PDF
Vorbereitung für Rectosigmoidoskopie PDF
Picorep-Vorbereitung für Koloskopie (Untersuchung am Vormittag) PDF
Picoprep-Vorbereitung für Koloskopie (Untersuchung am Nachmittag) PDF
Anamnese Koloskopie PDF